The Trader – Christian Vogel

Immer wieder schwirren neue E-Mails zum Thema Trading und Geldverdienen in die Postfächer der Deutschen ein. Jeder scheint einem die richtige Methode weitergeben zu wollen, um endlich reich zu werden. Hier sollte schnell ein wenig gesunde Skepsis angebracht sein. Die The Trader App ist ein solches Phänomen. Im Internet kursieren bereits einige Meldungen, die vor Betrug warnen. Doch was hat es überhaupt mit der Software auf sich? Erfahrungen diverser Nutzer und Plattformen lassen bereits erahnen, dass es sich um einen Schwindel handelt, mit dem sich kein Geld verdienen lässt.

Unsere Trading Kurs Empfehlung ansehen

Was ist The Trader?

The Trader ist ein Programm von Christian Vogel, mit dem es möglich sein soll erfolgreich mit binären Optionen handeln zu können. Mehrere Tausend Euro pro Tag sollen so möglich sein. Diese Methode soll es einem möglich machen komplett selbständig gutes Geld verdienen zu können. Klar ist das generell von zu Hause aus möglich. Es sollten hierzu aber nur seriöse Methoden genutzt werden, die kein schnelles reich werden versprechen.

Denn hier muss man immer misstrauisch werden. Es gehört schon ein wenig mehr Zeit, Arbeit und auch ein wenig Glück dazu, um an der Börse – bzw. mit Aktien reich zu werden oder gutes Geld mit Trading zu verdienen. Allein der wachsende Kurs des Bitcoins zeigt aber, dass es möglich ist. Ein ähnliches, ebenfalls unseriöses Programm, dass an Bekanntheit erlangte war der Bitcoin Code von Sven Hegel. The Trader soll den Nutzer nicht einmal Geld kosten.

christian-vogel

Wer ist der Autor Christian Vogel?

Über Christian Vogel sind im Netz nur wenige Informationen bekannt. Die Recherchen ergaben, dass es sich bei Christian Vogel um einen Schauspieler handeln muss, der einen erfolgreichen Geschäftsmann darstellen soll. 4.8 Millionen Euro soll er bereits verdient haben und etwa 2.156 € pro Tag sollen verdient werden können. Mit binären Optionen soll er viel Geld gemacht haben.

Doch allein die Tatsache, dass The Trader auch im englischsprachigen Raum vorhanden ist und dort ebenfalls nur negative Meinungen existieren soll einen stutzig werden lassen. Einige Fakten dazu:

  • The Trader wird in der englischen Version von Brian Wren verkörpert (nicht Christian Vogel)
  • Gleiche Geschichte, jedoch ein anderer Schauspieler
  • Kein seriöses Impressum vorhanden
  • Bewerbung des Programms mit unseriösen Spam Mails

Meinungen zur The Trader Software

Auf der The Trader Webseite selbst gibt es einige angebliche The Trader Erfahrungen von Nutzern selbst. Auch zu diesen findet man jedoch keine Hintergrundinformationen. Es liegt also nahe, dass es sich ebenfalls nicht um reale Personen handelt. Die dort gezeigten Nutzer stammen höchstwahrscheinlich aus einer Stockphoto Datenbank und sind somit Fake.

Andere Quellen lassen vermuten, dass die Fotos auch einfach von sozialen Netzwerken oder anderen Webseiten gestohlen wurden. Teilweise wurden die Personen wie „Emily Connor“ im Internet sogar nochmal mit anderem Namen gefunden.

Es gibt sogar tatsächlich Nutzer, die das Programm ausprobiert haben und sich dort registrierten. Direkt nach der Registrierung eines Nutzers soll eine Brokerin von Optionstarsglobal angerufen haben, die 10.000 Euro forderte – da „nur wer Taschengeld setzt auch Taschengeld bekommen wird“, so hieß es.

Unsere Trading Kurs Empfehlung ansehen

Auch Anrufe per Skype sollen ständig reingekommen sein und die Person am andere Ende versuchte ohne Punkt und Komma einen zu überreden bei The Trader mitzumachen und Geld einzuzahlen. Der Nutzer versuchte sich sogar an das System und setzte ein wenig Geld. Innerhalb sehr kurzer Zeit wurde ein angeblicher Gewinn verzeichnet, der jedoch bisher nicht ausgezahlt wurde.

ausschnitt-the-trader

Ist The Trader Betrug?

In Wahrheit geht es bei The Trader nur darum Interessenten an Broker zu vermitteln, die einem viel Geld investieren lassen wollen und massiv unter Druck setzen. Diese unseriöse Masche soll einem mit anfänglichen Gewinnen ein gutes Gewissen machen, doch es ist nicht möglich ohne Leistung solche Gewinne zu erzielen. Es werden einem viele Versprechungen gemacht, die nicht gehalten werden. Eine Brokerin versprach sogar jeden Monat 2000 Euro Gewinn oder das Geld werde einem wieder zurück gezahlt.

Der Binäroptionshandel an sich ist nicht unseriös. Doch es gibt eben immer Personen, die das Ganze in ein schlechtes Licht bringen. Es geht eben um Spekulationen, die ein gewisses Risiko mitbringen. Es wird auf einen Kursanstieg oder Kursabfall mit Rohstoffen, Indizes und Währungspapiere spekuliert. Wer einem hier vorgaukelt man könne ohne Risiko sicher viel Geld machen, der sagt leider nicht die Wahrheit.

the-trader-erfahrungen

Hier einmal ein Beispiel für solch eine Spam-Mail von The Trader, die einen zum Programm führen soll:

Lieber …,

Wir suchen nach Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten wollen.
Mein Name ist Emilia und ich bin der Personalleiter einer großen, internationalen Firma.
Den größten Teil der Arbeit können Sie von zu Hause, das heißt, egal wo erledigen.
Bezahlung ist 3000 €-6000 €

Falls Sie an diesem Angebot Interesse haben, besuchen Sie bitte unsere Seite

Mit freundlichen Grüßen!
Personalabteilung

 

Unsere Trading Kurs Empfehlung ansehen

Vorteile:

  • Keine

Nachteile:

  • Unseriöses Programm, an dem bezahlte Broker profitieren
  • Unseriöse Bewerbungsmaßnahmen
  • Keine sicheren Gewinne möglich

Fazit

Bei der The Trader Software, beziehungsweise dem Programm handelt es sich um einen unseriösen Betrug, der an Broker vermittelt, die einem hohe Gewinne versprechen und unter Druck setzen. Es handelt sich um kein seriöses Programm. Man sollte sich lieber die Kenntnisse und Basics seriös aneignen und dann auf einer etablierten Plattform traden, wenn man es wagen möchte. Gute Online Kurse sind zum Beispiel Koko Trading oder Profitrader24.

Es gibt diverse Trading Anbieter, die es ermöglichen ein kostenloses Demokonto zum Beispiel bei eToro einzurichten, um sich risikolos an Aktien zu probieren. So ist man auch nicht auf einen bezahlten Broker angewiesen, der wie bei The Trader versucht neue Kunden zu gewinnen. All das nur, um auf das Konto einzuzahlen und dort mit binären Optionen zu handeln. Das Programm bringt nämlich keinerlei Vorteile – es handelt sich um ein Verlustprogramm, dass den Betrügern sogar noch ihre Provision bringt.

wm aktion