rückbildungskurs online kostenlos

Gibt es Online-Rückbildungskurse auch kostenlos?

Die Geburt eines Babys ist eine ganz besondere Zeit im Leben. Während der Schwangerschaft leistet der Körper der Mutter eine ganze Menge. Gerade die Rücken-, Bauch- und die Beckenbodenmuskulatur hatten 9 Monate lang zusätzliches Gewicht zu tragen und sind entsprechend überlastet und überdehnt. In einem Online-Rückbildungskurs wird nach der Geburt besonders Rücksicht auf diese Belastungen genommen, um Problemen wie einer Blasenschwäche oder Rektusdiastase vorzubeugen oder zu beheben.

Einen Rückbildungskurs kann man mittlerweile auch problemlos online machen und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Zahlreiche Anbieter sich mittlerweile darauf spezialisiert einen Rückbildungskurs online zu veranstalten. Durch Webcams und Mikrofone ist es trotz der Entfernung möglich, die Übungen korrekt mit dem Therapeuten durchführen zu können.

Gerade zu Beginn der Elternzeit stehen allerdings viele Eltern vor finanziellen Herausforderungen. Es stellt sich daher die Frage, ob es Rückbildungskurse auch kostenlos gibt oder ob diese von der Krankenkasse bezahlten werden?

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Die meisten der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland erstatten Müttern die Kosten für einen klassischen Rückbildungskurs, der vor Ort stattfindet. Auch die Krankenkassen haben großes Interesse daran, dass Frauen nach der Entbindung einen solchen Kurs belegen, um unter anderem die Stärkung der Körpermitte zu fördern. So sind sie schnell wieder fit für den Alltag mit Kind.

Mittlerweile gibt es auch immer mehr Krankenkassen, die die Kosten für Online-Rückbildungskurse erstatten. Bei diesem Format findet der Kurs entweder live über Webcam statt oder es gibt aufgezeichnetet Videos. In den meisten Fällen wird der Online-Rückbildungskurs von einer anerkannten Hebamme gehalten. Das heißt für dich: Bequem von zuhause teilnehmen, keine nervige Parkplatzsuche. Und im Falle eines Video-Kurses: Mache die Übungen wann und so oft du willst!

Du hast Interesse an einem solchen Online-Kurs? Dann lohnt es sich direkt bei der Krankenkasse nachzufragen. Live-Online-Kurse von anerkannten Hebammen werden in der Regel übernommen. Aber auch bei aufgezeichneten Online-Kursen gibt es oft in Einzelfallentscheidungen doch noch die Möglichkeit auf eine Kostenübernahme. Lange Anfahrtswege oder ausgebuchte Kurse vor Ort sind gute Argumentationsmöglichkeiten im Gespräch mit der Krankenkasse.

Einige Krankenkassen finanzieren auch kostenpflichtige Apps wie die Beckenboden-App „pelvina“ (Barmer, DAK Gesundheit, IKK Classic (Stand: 10/2021)).

Kostenlose Informationen zusammensuchen

Solltest du keine Bestätigung für eine Kostenübernahme für deinen Online-Rückbildungskurs bekommen, so lohnt es sich die Möglichkeiten des Internets auszuschöpfen. Es gibt mittlerweile zahlreiche Videos, Apps oder Blogs, die sich mit dem Thema Rückbildung beschäftigen. Mithilfe dieser Anbieter bekommst du einige Anregungen für Übungen, die du bequem zu Hause durchführen kannst und findest zudem zahlreiche Informationen über die Veränderungen, die dein Körper in der Schwangerschaft geleistet hat.

Zeitlich begrenzte Sonderangebote oder kostenloser Zugang

Einige Anbieter von Rückbildungskursen bieten Sonderangebote oder sogenannte Schnupperzugänge an. Einen solchen Testzugang findest du zum Beispiel auf:

https://www.mammacita.de/online-rueckbildungskurs/*

Wachsender Beliebtheit erfreuen sich auch Anbieter von Rückbildungskursen, die dir als Teilnehmer ermöglichen nach der Teilnahme so viel zu zahlen, wie dir der Kurs wert war.

Zugang zu einem kostenlosen Online-Rückbildungskurs mit 2,5h-Workout-Videos gibt es bei Nicole Frank:

https://www.nicole-frank-physiotherapie.de/r%C3%BCckbildungskurs-die-workouts/

Dieser Kurs enthält nur die Übungen, aber kein Theorieteil. Das Wichtigste wird also erreicht: DASS du die Übungen machst. Um auch das wie und warum zu verstehen, bietet sich ein vollständiger Online-Rückbildungskurs an, in dem sowohl Praxis als auch Theorie vermittelt wird*.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, kostenlos oder günstig an einen Rückbildungskurs zu kommen. Es lohnt sich also die vielen Angebote genau zu vergleichen, um den für dich ideal passenden Kurs sowie Übungen zu finden.

Was kostet ein Online-Rückbildungskurs?

Die Kosten für einen Rückbildungskurs sind unterschiedlich hoch. In den meisten Fällen kostet ein Online-Rückbildungskurs zwischen 30 und 100 Euro. Die Kosten sind abhängig von der Länge des Kurses, der Qualifikation der Kursleiter*in und zahlreichen anderen Kriterien. Meistens sind Rückbildungskurse, die online stattfinden, günstiger als solche, die eine Präsenz erfordern. Es lohnt sich in jedem Fall die Angebote zu vergleichen und Vor- und Nachteile abzuwägen.

Der Vorteil an dieser Art des Rückbildungskurses ist vor allem, dass du zu jeder Zeit, die dir passt, die Übungen durchführen kannst. Weitestgehend flexibel und unabhängig kannst du an deiner Rückbildung arbeiten. Der Nachteil ist allerdings, dass du keine Trainer*in vor Ort hast, die dir Anleitungen gibt oder dir hilft dich zu korrigieren. Den inneren Schweinehund musst du allerdings zu Hause alleine überwinden.

So kommst du günstig an den perfekten Online-Rückbildungskurs

  1. Zuallererst ist es wichtig, dass du Kontakt mit deiner Krankenkasse aufnimmst. Ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat ermöglichen dir, persönlich darüber zu sprechen, weshalb du lieber einen Online-Rückbildungskurs besuchen möchtest. Kostenübernahmen für diese Kurse erfolgt in der heutigen Zeit häufig per Einzelfallentscheidung, sodass es sich in jedem Fall lohnt einen eigenen Antrag zu stellen.
  2. Recherchiere online nach kostenlosen Angeboten sowie Schnupper-Angeboten. Angbote, bei denen jeder zahlt, was es einem wert war, sind besonders fair. Denn so kann jeder soviel zahlen, was das eigene Budget hergibt.
  3. Zudem solltest du dir Gedanken darüber machen, welche Ansprüche du an den Kurs hast. Ein Blick auf die Inhalte des Kurses, die Schwerpunkte und die Qualifikationen der Trainer*in geben dir einen Einblick darin, wie der jeweilige Kurs aufgebaut sein wird und, ob er zu dir passt.

Fazit

Ein Rückbildungskurs ist ein wesentlicher Bestandteil in der Zeit nach deiner Schwangerschaft. Häufig von vielen Frauen unterschätzt und missachtet. Wird keine Rückbildung durchgeführt, kommt es häufig zu großen Problemen im späteren Leben: Inkontinenz, offene Bauchspalte und eine unschöne Körpermitte. Aber soweit muss es nicht kommen!

Du lernst dich mit den Veränderungen durch die Schwangerschaft auseinanderzusetzen, sanft etwas für die Rückbildung deines Körpers zu tun und bekommst nützliche Informationen darüber, wie du in der fragilen Zeit nach der Geburt am besten mit deinem Körper umgehst. Je nach Vorlieben lohnt es sich den Weg zu einem Präsenzkurs auf sich zu nehmen, oder doch auf einen hochwertigen Online-Rückbildungskurs* zurückzugreifen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.